Nun dürfen die die Geimpften und Genesen wieder grenzenlose Freiheit genießen! In Anbetracht der Umfragewerte im Politbarometer müssen unsere Entscheidungsträger wohl  ihr kontinuierliches Vollversagen (schöner kann man es nicht sagen,) nun mit einigen Bonbons kaschieren.

Der Zutritt zu den meisten Biergärten dürfte trotzdem misslingen, versperrt doch eine Flut der vor dem Eingang abgestellten Rollatoren den Weg. In der Einkaufszone und den Geschäften herrscht bald wieder Andrang wie in den besten Zeiten, allerdings liegt dann der Altersdurchschnitt bei 81 Jahren.

Nein, so voll kann es gar nicht werden, sind doch nicht einmal 10 % der Bevölkerung vollständig geimpft. Eine geniale Leistung, impft man doch erst seit ca. einem halben Jahr. Weihnachten 2025 werden wir bei diesem Tempo dann wohl durch sein, wenn der nichts dazwischenkommt. Böse Zungen behaupten, die Priorisierung erfolge deshalb nach Altersgruppen, weil Hochbetagte ihren Impftermin sonst wohl kaum noch erleben würden.

Sommerurlaub soll in Deutschland auch wieder möglich werden, verspricht man wenigstens jetzt. Im Oktober wurde ein fast normales Weihnachtsfest versprochen, vorausgesetzt man halte sich „an die Regeln“.  Wir wissen wie es wirklich war. Wahrscheinlich wird eine neue Mutante zum Anlass gemacht, die „Haft“ der Bevölkerung zu verlängern.

Unerträglich auch, wie eine Neiddebatte geschürt wird. Verbunden mit der Forderung, erst dann zu den Grundrechten zurückzukehren, wenn auch der letzte Bürger geimpft werden konnte. Dann sollten wir wohl auch allen Käufern eines Telefons mit dem angebissenen Apfel den Gebrauch des Gerätes verbieten, bis wirklich alle Menschen die Chance hatten, ein solches Telefon zu kaufen. Die Geräte sind noch rarer als der Impfstoff!

Insgesamt passen die Äußerungen der Politik aber in die Jahreszeit: Viel warme Luft, wie die von einer Frühlingsbriese.