Anschließend wurde eine Kiespumpe eingesetzt, um weiter Tiefe zu gewinnen. Dazu wurde der Turm verwendet, um den Plunscher herauszuheben und auch zu füllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schließlich waren 9 m Rohr im Boden. Kontrolle, Wasser ab 3,50 m, allerdings war noch 1,7 m Kies im Rohr. Mit einer kleineren Pumpe wurde der auch noch ans Tageslicht gefördert.